Die Geschichte des Films

PopcornDie Ursprünge der Filmgeschichte reichen bis ins 17. Jahrhundert hinein. Damals fanden erste Vorführungen mit einer Art Projektor statt, der verschiedene Bilder, die sich auf einer Glasplatte befanden, an die Wand warf – dieses Gerät wurde Laterna Magica – Zauberlaterne - genannt. Die Laterna Magica, die manuell bedient werden musste, wurde bis weit ins 19. Jahrhundert hinein verwendet. Aber schon in der Steinzeit ließen sich erste Ansätze der Wirklichkeitsreproduktion erkennen, was sich durch die damals verbreiteten Höhlenmalereien wiederspiegelte.

Die auf der Fotografie beruhende, erste wirklichkeitsgetreue filmische Aufnahme wurde jedoch erst 1872 gemacht. Damals fertigte der Fotograf Eadweard Muybridge Serienfotografien von einem galoppierenden Pferd an und durch diese zeitlich enge Aneinanderreihung von Bildern entstand damals die erste wirklichkeitsgetreue Illusion der Bewegung. Auf dieser Technik beruht auch der Trickfilm, auch animationsfilm genannt, bei dem die Bilder künstlich geschaffen werden und daraufhin hintereinander abgespielt werden. Das bekannteste Beispiel dafür ist wohl der Zeichentrickfilm, der berühmte Charaktere wie Tom und Jerry oder auch viele der Figuren in Disneys Meisterwerken Leben einhauchte.